Skript zum ABEM-Seminar 2015

Gott hat uns Menschen als beziehungsorientierte Wesen geschaffen und nicht als Maschinen, die lediglich ihre täglichen Pflichten abarbeiten. Wir haben Empfindungen und Bedürfnisse, welche gerade in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen erfüllt werden können.
Die Grundlage für gesunde Beziehungen im Allgemeinen ist zunächst eine gesunde Beziehung zu Gott, welche sich aus einem richtigen Verständnis über Ihn ergibt. Auf dieser Grundlage ergeben sich dann gesunde Beziehungen in der Familie sowie zu anderen Menschen. Gerade in belastenden Situationen wie Stress oder auch im Spannungsfeld zwischen Familie, Arbeit und Gemeinde sind gesunde Beziehungen und Einstellungen von großer Bedeutung. Gesunde Denkweisen führen darüber hinaus zu einem gesunden Umgang mit neuen Medien. Gestörte Beziehungen dagegen begünstigen die Entstehung psychosomatischer Beschwerden.

 

Inhaltsverzeichnis

1. Meine Beziehung zu Gott
2. Psychosomatische Beschwerden
3. Umgang mit neuen Medien und neue Suchtformen
4. Familiäre Beziehungen
5. Stress aus medizinischer Sicht
6. Gottes Sinn für persönliche Beziehungen
7. Spannungsfeld zwischen Familie, Gemeinde und Arbeit

 
 

5,00 EUR

Produkt-ID: 1115  

steuerbefreit gem. §19 USTG
Gewicht: 0.38 kg

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   Stück