Skript zum ABEM-Seminar 2006

In unserer heutigen Zeit leiden viele Menschen unter psychischen Störungen. Diese Personen werden oft selbst von den engsten Verwandten nicht mehr verstanden, weil diese die Symptome nicht richtig zuordnen können.
Dabei ist es gerade für Seelsorger, Mitarbeiter in der Gemeinde - z.B. in der Kinder- und Jugendarbeit aber auch für medizinisches Personal sehr wichtig, Depressionen und andere psychischen Störungen erkennen zu können.
Genauso wichtig ist es aber auch zu erfahren, welche vorbeugenden Maßnahmen bei gefährdeten Personen angewandt werden können, die zu einer Depression neigen.
So gibt es viele Ereignisse und Situationen in unserem Leben, die eine depressive Verstimmung, aber auch eine offensichtliche Depression hervorrufen können, z.B. Überlastung am Arbeitsplatz und in der Familie, Mobbing, Zukunftsängste, negative Lebenseinstellung, Arbeitslosigkeit, tief greifende Einschnitte im persönlichen Leben, aber auch ein leichtfertiges Glaubensleben mit unbereinigter Schuld, um nur einige Ursachen zu nennen.
Erst wenn das nötige Wissen und der Wunsch zu helfen vorhanden sind, kann echte Hilfe für die betroffene Person und das Umfeld geboten werden. In diesem Seminar sollen sowohl medizinisches Fachwissen und Hintergründe dieser Erkrankung als auch praktische Hilfe für die Seelsorge vermittelt werden.

 

Inhaltsverzeichnis

1. Psychische Erkrankungen - ein Überblick
2. Depression aus medizinischer Sicht
3. Praktisches Vorgehen in der Seelsorge
4. Geistliche Hintergründe von Depression
5. Depressionen im Berufsalltag (Burnout und Mobbing)
6. Medizinische Grundlagen der Depression
7. Möglichkeiten und Grenzen medizinischer Therapie bei Depressionen

 
 

5,00 EUR

Produkt-ID: 1106  

steuerbefreit gem. §19 USTG
Gewicht: 0.448 kg

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   Stück